Crowdfunding-Projekt
Unterstütze unser
Crowdfunding-Projekt!

Animal Rights March Zürich

17. August 2019 | Helvetiaplatz, Zürich

Eine weltweite Bewegung

Der Animal Rights March wurde erstmals in 2016 in London durchgeführt.
Damals marschierten 2’500 Personen friedlich durch das Zentrum von London um ein Ende aller Tierausbeutung zu verlangen. Die Idee stammt von Surge, der Organisation des bekannten Tierrechtsaktivisten Earthling Ed. Bereits bei der ersten Demonstration im Jahr 2016 war klar, der Animal Rights March soll international durchgeführt werden. Er soll alle Veganer vereinen und sie dazu motivieren, auch im Alltag aktiv für Tierrechte einzustehen und sich offen gegen die Unterdrückung der Tiere auszusprechen. Von Jahr zu Jahr werden die Marches grösser und kraftvoller. Im Sommer 2018 waren in 25 Städten auf der ganzen Welt mehr als 28’000 Menschen für Tierrechte auf der Strasse! Wie viele es wohl 2019 sein werden? Und bist Du auch mit dabei?

Countdown

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Teilnehmer

0
Zusagen
0
Interessiert
Demonstration

Demonstration

Am 17. August 2019 findet der Animal Rights March erstmalig auch in Zürich statt. Zusammen mit tausenden von Menschen auf der ganzen Welt wollen wir in der Schweiz für ein Ende der Tierausbeutung auf die Strasse gehen.

Pre-Events

Pre-Events

Meist hat es an einer Demonstration zu wenig Platz für alles was man noch sagen, besprechen und planen möchte. Der Gedanke, Veganer*innen dazu zu inspirieren, sich in ihrem Umfeld aktiv für Tierrechte einzusetzen hat uns auf die Idee gebracht, vor dem 17. August diverse Veranstaltungen rund um den March zu organisieren.

Über uns

Über uns

Der Animal Rights March Zürich ist keine Organisation und absolut unabhängig. Initiantinnen des Marches sind Mirjam de Boni, Sarah Heiligtag und Jenni Miller. Zusammen mit einem engagierten Team stecken sie jede freie Minute in die Organisation.

Support us

Support us

Du findest die Idee, den Animal Rights March nach Zürich zu holen toll? Und Du hättest grosse Lust nicht nur selber mitzumarschieren sondern die Veranstaltung selber mitzuorganisieren oder uns finanziell dabei zu unterstützen?

Bleibe auf dem Laufenden!